Selbsthilfegruppen


Der Kontakt zu Selbsthilfegruppen ist uns ein großes Anliegen. Die aktive Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhaus Hedwigshöhe und verschiedenen Selbsthilfegruppen ermöglicht Hilfe bei der Krankheitsbewältigung und Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen.

Seit 2009 besteht das bundesweite Netzwerk „Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen – Gemeinsam für Selbsthilfe- und Patientenorientierung“ mit einer Koordinierungsstelle in Berlin. Gut zweitausend Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen gibt es in Berlin; ihre Arbeit koordiniert SEKIS, die Berliner Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle.

Das Krankenhaus Hedwigshöhe kooperiert mit einer Vielzahl von gesundheitsbezogenen Selbsthilfeorganisationen und unterstützt diese bei ihren Anliegen. Dazu gehören z. B. gemeinsame Angebote mit der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V. die Aktion Psychisch Kranke e.V. und mehreren Selbsthilfegruppen für Abhängigkeitserkrankungen sowie das Netzwerk Stimmenhörer e.V. Lesen Sie mehr zum Netzwerk selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Viele chronisch Kranke, Menschen mit seelischen und sozialen Schwierigkeiten schließen sich mit Gleichbetroffenen zu Selbsthilfegruppen zusammen. Anlass können verschiedene körperliche oder seelische Erkrankungen sein. Ziel aller Selbsthilfegruppen ist, die gesundheitlichen, sozialen und seelischen Schwierigkeiten gemeinsam in der Gruppe zu verbessern.

Einige unserer Kooperationspartner in der Selbsthilfe finden Sie hier

 

Krankenhaus Hedwigshöhe

Höhensteig 1
12526 Berlin

Tel.: (030) 67 41 - 0
Fax: (030) 67 41 - 50 09
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Selbsthilfegruppen im Krankenhaus Hedwigshöhe

hier finden Sie unsere Selbsthilfegruppen auf einen Blick mehr

Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Das Krankenhaus Hedwigshöhe ist Teil des Netzwerks "selbsthilfefreundliches Krankenhaus"