Pressemitteilung

Einweihungsfeier zum Erweiterungsbau „Pavillon D“ und Tag der offenen Tür im Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe Berlin

  • Domkapitular Dr. Stefan Dybowski segnet den Pavillon D
04.05.18,

Am Freitag, den 20. April, wurde im Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe der Erweiterungsbaus „Pavillon D“ feierlich eingeweiht. Die Feier begann mit einem Gottesdienst unter der Leitung des stellvertretenden Generalvikars, Herrn Domkapitular Dr. Stefan Dybowski in der Krankenhauskapelle. Nach dem Gottesdienst erfolgte die Haussegnung des neuen Pavillons.

Alexander Grafe, Regionalgeschäftsführer der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, begrüßte im Anschluss die Mitarbeiter und geladenen Gäste - darunter den Bezirksbürgermeister Oliver Igel, den stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Sozialstadtrat, Gernot Klemm, die Vertreter der Krankenhausaufsicht der Berliner Senatsverwaltung und den Hauptgeschäftsführer der Alexianer Holding-Gesellschaft, Alex Hoppe.

„Heute ist ein Festtag für Hedwigshöhe! …Wir werden in dem neuen Erweiterungsbau rund 100 vollstationäre Betten und Tagesklinikplätze betreiben. Damit lösen wir zum einen die seit Jahren herrschende Enge in unseren Bestandsgebäuden auf, zum anderen setzen wir die Bestimmungen des Berliner Krankenhausplanes 2016 um, wonach unser Versorgungsauftrag in der Geriatrie und in der Psychiatrie eine erhebliche Ausweitung erfahren hat“, so Grafe in seiner Begrüßungsrede.

Für die erfolgreiche Realisierung des Bauprojektes dankte der Regionalgeschäftsführer u. a. den Architekten des Architekturbüros Maron.Rinne, den Bauleuten und der Bauleitung vom Büro skp.berlin sowie allen beteiligten Mitarbeitern der Agamus Bauabteilung und des Krankenhauses. Grafes besonderer Dank galt darüber hinaus zum einen den Trägergremien, die die Investitionen von insgesamt fast 14 Millionen Euro aus Eigenmitteln zur Finanzierung des Projektes bewilligt hatten. „Für mich ist dies ein Vertrauensbeweis des Trägers, dass er auf den Standort Hedwigshöhe, seine Mitarbeiter und seine Zukunft setzt“, betonte Grafe. „Zum anderen möchte ich an dieser Stelle den Visionären auf unserer Seite, allen voran Christian Dreißigacker, dem Ideengeber des Projektes vor zehn Jahren und damaligen Geschäftsführer des Krankenhaues Hedwigshöhe, sowie allen so konstruktiven Unterstützern auf Seiten des Bezirks – und hier möchte ich stellvertretend für alle unseren Baustadtrat, Herrn Hölmer, benennen, ganz herzlich danken.“

„Auf der Grundlage des Bebauungsplanes (XV-37ea-1) konnten wir die Baugenehmigung für den Pavillon D zügig erteilen“, bestätigte der Leiter der Abteilung Bauen, Stadtentwicklung und öffentliche Ordnung, Bezirksstadtrat Rainer Hölmer in seinem anschließenden Grußwort. „Mit der Erweiterung ist es gelungen, eine ortsbezogene und standortverträgliche Entwicklung des Krankenhausstandortes Hedwigshöhe zu gewährleisten, die Bestandsnutzung zu optimieren und den zusätzlichen Bedarf an einem etablierten Standort zu sichern.“

Ein großes Lob zur Einweihung des neuen Pavillons ging auch an die Mitarbeiter des Krankenhauses. So hob der Hauptgeschäftsführer der Alexianer, Alex Hoppe, in seinem Grußwort hervor, dass neben den strategischen Zielen Wachstum und Innovation, im Krankenhaus Hedwigshöhe in besonderer Weise Dienstgemeinschaft gelebt werde – und dieser kollegiale, teilweise sogar freundschaftliche, Umgang miteinander sei eine wichtige Grundlage für die positive Entwicklung und die erfolgreiche Arbeit des Hauses.

In dem Erweiterungsbau, werden zusätzliche vollstationäre und tagesklinische Bereiche der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Geriatrie sowie der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zur Verfügung stehen. Darüber hinaus bietet die psychiatrische Institutsambulanz in den Räumen des „Pavillon D“ erweiterte und neue Angebote an.

Der technisch wie architektonisch moderne Erweiterungsbau fügt sich nahtlos in das vorhandene Gebäudeensemble ein und bietet beste Voraussetzungen für eine patientenorientierte Versorgung auf höchstem Niveau. Begeistert zeigten sich die Gäste der Einweihungsfeier von dem ansprechenden Ambiente des neuen Pavillons wie auch von den weiten Ausblicken, die über große Fensterflächen in die grüne Umgebung gewährt werden.
Davon konnten sich auch am Samstag, den 21. April, die Besucher des Tages der offenen Tür im Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe überzeugen. Es waren viele Interessierte gekommen, um einen Blick hinter die Kulissen des Krankenhauses zu werfen. Sie nutzten die Gelegenheit, sich bei Führungen die funktionale und einladende Innenausstattung des Erweiterungsbaus anzusehen und sich über die zusätzlichen Leistungsangebote zu informieren.

Oliver Igel, begrüßte die neuen Versorgungsangebote ausdrücklich. „Berlin ist eine wachsende Stadt, in der es immer mehr Bedarf an Gesundheitsdienstleistungen gibt. Umso wichtiger ist es, die Versorgungsleistungen weiterzuentwickeln und jeweils auf dem neuesten medizinischen und technischen Stand anzubieten. Für diese beiden Aspekte - Wachstum und Fortschritt - steht auch das Krankenhaus Hedwigshöhe - ganz aktuell mit dem neuen Erweiterungsbau Pavillon D“, sagte der Bezirksbürgermeister in seiner Ansprache an die Besucher beim Tag der offenen Tür.

 

Das Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe liegt in Trägerschaft der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, die zur Unternehmensgruppe der Alexianer gehört.

Nähere Informationen zu den Alexianern: Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, in dem bundesweit rund 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Mit 800-jähriger Tradition betreiben die Alexianer Krankenhäuser, Einrichtungen der Senioren-, Eingliederungs- und Jugendhilfe, Gesundheitsförderungs- und Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Versorgungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationsfirmen. Träger der Unternehmensgruppe ist die Stiftung der Alexianerbrüder.

 

Kontakt Presse:

Brigitte Jochum

Leiterin Unternehmenskommunikation

Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH

Große Hamburger Str. 5-11

10115 Berlin

Tel.: (030) 67 41 – 25 40 oder (030) 23 11 – 25 51

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail 

www.alexianer-berlin-hedwigkliniken.de

« zurück

Kontakt

Brigitte Jochum

Leiterin Unternehmenskommunikation
St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH 

Tel.: (030) 67 41 - 25 40 und 23 11 - 25 51
Fax: (030) 67 41 - 25 06
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail