Pressemitteilung

Stiftung der Alexianerbrüder gegründet

  • Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke überreichte heute die Stiftungsurkunde an Bruder Benedikt M. Ende, Vorsitzender des Stiftungskuratori-ums, und seine Mitbrüder.
31.01.13, Berlin Hedwig Kliniken

St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH erhält neuen Träger

Der Regierungspräsident der Bezirksregierung Münster, Prof. Dr. Reinhard Klenke, überreichte heute dem Kuratorium der „Stiftung der Alexianerbrüder“ die Gründungsurkunde. Die Wahl des Datums war dabei kein Zufall. Vor 125 Jahren, am 31. Januar 1888, empfingen die Alexianerbrüder ihren ersten Patienten im Alexianer-Krankenhaus in Münster-Amelsbüren. Drei Monate zuvor hatten sie das „Haus Kannen“ vor den Toren Münsters bezogen. Es dauerte nicht lange, bis weitere Patienten folgten.

 

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich die Alexianer zu einem der größten katholischen Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens in Deutschland entwickelt. Zu dem Unternehmensverbund mit bundesweit über 170 Einrichtungen und rund 10.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört auch die St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH.

 

Um die Alexianer weiter sicher in die Zukunft zu führen, haben die Alexianerbrüder jetzt eine rechtsfähige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Mit der Anerkennung der Stiftung endet ein Prozess, der 2008 mit der Fusion der beiden Ordensprovinzen in Neuss und Aachen begann. „Wir sind diesen Schritt gegangen, um dem Unternehmen und somit dem caritativen Werk der Alexianer nach den organisatorischen Änderungen in den letzten vier Jahren eine dauerhafte strukturelle Sicherung zu verschaffen“, sagte Provinzial und Kuratoriumsvorsitzender Bruder Benedikt M. Ende bei der Gründungsfeier.

 

Mit der Stiftungsgründung wird gleichzeitig ein Trägerwechsel vollzogen: Die Anteile der Alexianer GmbH werden zukünftig durch die Stiftung der Alexianerbrüder gehalten und nicht mehr durch die Ordensgemeinschaft. Die Alexianerbrüder bringen sich aber – soweit es ihre personellen und fachlichen Möglichkeiten erlauben – weiterhin in der Unternehmensführung mit ein.

 

So sind im Stiftungskuratorium insgesamt fünf Alexianerbrüder vertreten. Weitere Fachkompetenz aus den Bereichen Finanzen und Recht erhält das Stiftungskuratorium ab März durch Dr. Hartmut Beiker und Christian Staiber. Bruder Benedikt M. Ende erklärte voller Freude und mit ein wenig Stolz, dass sich die Alexianer durch die weltlichen Kuratoriumsmitglieder, den siebenköpfigen Aufsichtsrat des Unternehmens und die doppelte Hauptgeschäftsführung mit deren sehr breit aufgestellten beruflichen Fachkompetenzen gut für die Zukunft gewappnet sehen.

 

Zweck der Stiftung ist es, das geistige, kulturelle und religiöse Wirken der Ordensgemeinschaft der Alexianerbrüder weltweit zu fördern. Die Alexianerbrüder möchten sowohl in Deutschland als auch im Ausland kranken und bedürftigen Menschen zur Seite stehen. Dabei sind sie auch auf die Mithilfe anderer angewiesen. Förderern des Werks der Alexianerbrüder wird durch die neu gegründete Stiftung Gelegenheit zu sichtbarem und dauerhaften Engagement gegeben.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums:

Br. Benedikt M. Ende

Tel.: (02501) 966-55500

Fax: (02501) 966-55501

E-Mail: vorstand@stiftung-alexianerbrueder.de

www.stiftung-alexianerbrueder.de

Pressekontakt:

St. Hedwig Kliniken GmbH
Brigitte Jochum
Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (030) 67 41 - 25 40
Fax: (030) 67 41 - 25 06
E-Mail: b.jochum@alexianer.de

« zurück

Kontakt

Brigitte Jochum

Leiterin Unternehmenskommunikation
St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH 

Tel.: (030) 67 41 - 25 40 und 23 11 - 25 51
Fax: (030) 67 41 - 25 06
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail