Anästhesievorgespräch und wichtige Hinweise

 

Für Ihre ambulante Operation ist eine Schmerzausschaltung (Anästhesie) notwendig. Um das Anästhesieverfahren für Sie so risikoarm wie möglich zu gestalten, ist es notwendig, dass Sie sich zu einem Vorgespräch bei uns vorstellen.


Zu Ihrem Vorgespräch bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

 

  • den von Ihnen ausgefüllten gelben Anamnesebogen,
  • wichtige Vorbefunde (Laborwerte, EKG, Röntgenbilder, Arztbriefe),
  • Ihre Versichertenkarte,
  • ggf. Ihren Medikamentenplan,
  • ggf. Ihren Allergiepass.


Im Rahmen dieses anästhesiologischen Aufklärungsgesprächs erheben wir Ihre Krankenvorgeschichte, suchen nach bestimmten Risikofaktoren und untersuchen Sie.

Wichtige Hinweise zur Anästhesie

 

Sollten Sie Blutdruck-, Epilepsie-, Herzmedikamente oder Antidepressiva einnehmen, nehmen Sie diese bitte unbedingt in gewohnter Dosierung auch am Tag der Operation bis 2 Stunden vor OP-Beginn mit klarer Flüssigkeit ein.


Sollten Sie zur Behandlung einer Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) Tabletten einnehmen, sollten Sie damit 12 Stunden vor dem geplanten Eingriff pausieren. Spritzen Sie Insulin, teilen Sie uns dies bitte im Vorgespräch mit und/oder befragen Sie Ihre Diabetologien oder Ihren Diabetologen. Vor der Operation dürfen Sie kein Insulin (ohne Rücksprache) wegen der erforderlichen Nüchternheit spritzen.


Wenn Sie eine HIV-, Hepatitis-B- und /oder Hepatitis-C-Infektion haben, unter Alkohol- und /oder Drogenabhängigkeit leiden, teilen Sie uns dies unbedingt vor der Operation mit.


Ausgeschlossen von einer ambulanten Anästhesie sind Patientinnen und Patienten nach einem Herzinfarkt in den letzten 12 Monaten, nach eingebrachten Stents in den letzten 6 Monaten, bei einer Allergie gegen Sojaöl, gesicherte Schlafapnoe ohne häusliche Betreuung sowie alleinstehende Patientinnen oder Patienten ohne mögliche häusliche Betreuung.


Nehmen Sie in diesen Fällen immer vorab mit uns oder der Operateurin bzw. dem Operateur Kontakt auf, damit wir für Sie gegebenenfalls einen geeigneten Weg der operativen Versorgung finden. Unser Ambulantes OP-Zentrum arbeitet eng mit den St. Hedwig-Kliniken in Berlin zusammen. Bei frühzeitiger Planung lassen sich somit sichere individuelle Lösungen finden.

Kontakt

Ambulantes OP-Zentrum am Krankenhaus Hedwigshöhe
Höhensteig 1
12526 Berlin

Tel. (030) 67 41 - 27 20
Fax (030) 67 41 - 27 29

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Informationen zur Anfahrt erhalten Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin für das Aufklärungsgespräch!

Allgemeine Informationen zur Anästhesie finden Sie hier