Ambulante Operationen


Ambulante Operationen führen wir bei diagnostischen und therapeutischen Eingriffen durch, für die keine stationäre Aufnahme im Krankenhaus notwendig ist.

Sie ermöglichen eine patientenorientierte Versorgung, die es dem Patienten erlauben, kurzfristig nach der Operation nach Hause zurückzukehren. Ein weiterer Vorteil der ambulanten Operation ist neben der möglichen Frühmobilisation das geringere Risiko von im Krankenhaus erworbenen Infektionen. Andererseits können Patienten bei notwendigen Erweiterungen des Eingriffs oder bei auftretenden Komplikationen  - sofern erforderlich - ohne Zeitverzug und mit einer wirkungsvollen Schmerztherapie im Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Folgende Kliniken und Zentren bieten ambulante Operationen am Krankenhaus Hedwishöhe an:

 

Klinik für Allgemein- und Vizeralchirurgie - Minimal Invasive Chirurgie


Schwerpunkte der ambulanten Operationen:

  • Leistenbruchoperationen
  • Krampfaderchirurgie
  • Hämorrhoidenoperationen
  • Venöse Portimplantation
  • Implantatentfernung

  

Klinik für Endoprothetik


Schwerpunkte der ambulanten Operationen:

  • Arthroskopische Eingriffe
  • Enfernung von Metallimplantaten

 

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie 

 
Schwerpunkte der ambulanten Operationen:

  • Arthroskopische Eingriffe
  • Entfernung von Metallimplantaten
  • Kleinere chirurgische Eingriffe wie zum Beispiel Schleimbeutelentfernungen
  • Hand- und Fußchirurgie

 

Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie


Schwerpunkte der ambulanten Operationen:

  • Entfernung von Hauttumoren
  • Narbenkorrekturen
  • Fettabsaugungen
  • Ober- und Unterlidstraffung
  • Ohrmuschelplastiken
  • Eigenhaartransplantationen 

 

Weitere Hinweise zu ambulanten Operationen finden Sie hier: Ambulantes OP-Zentrum (AOZ) am Krankenhaus Hedwigshöhe

 

Kontakt

Krankenhaus Hedwigshöhe

Höhensteig 1
12526 Berlin

Tel.: (030) 67 41 - 0
Fax: (030) 67 41 - 50 09
E-Mail