Radiologisches Institut


Die modern eingerichtete Radiologieabteilung im Krankenhaus Hedwigshöhe ist integraler Bestandteil des Radiologischen Instituts, das für innovative Radiologie in drei traditionellen Krankenhäusern steht.


Das Radiologische Institut übernimmt im Krankenhaus Hedwigshöhe, im St. Hedwig-Krankenhaus und im St. Josefs-Krankenhaus Potsdam, mit zusammen mehr als 1000 Betten, die gesamte radiologische Versorgung. Die Versorgung umfasst bildgebende Diagnostik sowie röntgen-, ultraschall- und computertomografisch gesteuerte Interventionen. Jedes unserer Krankenhäuser ist mit modernen Röntgen- und Durchleuchtungsgeräten, Mehrzeilen-Computertomografen und Magnetresonanztomografen ausgestattet.


Besonderen Wert legen wir auf indikationsgerechte bildgebende Dianostik und Interventionen, mit dem Ziel, Untersuchungen und Therapien so schonend wie möglich, mit möglichst geringer Strahlenbelastung durchzuführen.

 

Zur interdisziplinären Kommunikation und schnellen Befundübermittlung arbeitet die Abteilung mit modernen medizinischen Informations- und Kommunikationssystemen.


Rund um die Uhr stehen sämtliche Röntgen-Standardverfahren einschließlich der Computertomografie zur Verfügung.


Leistungsspektrum 

 

 

Ambulante Angebote

Ambulante Untersuchungen

Ambulante Untersuchungen, wie Röntgen, CT- und MRT erfolgen in unserer ambulanten diagnostischen Radiologie im MVZ am Krankenhaus Hedwigshöhe. Opens internal link in current windowmehr

Kontakt

Chefarzt

Dr. med. Bernd Kissig
Facharzt für Radiologie,
Internist

Chefarztsekretariat

Birgit Lenz'
Tel.: (030) 67 41 - 26 20
Fax: (030) 67 41 - 26 19
Opens window for sending emailE-Mail

Büro des Chefarztes und der Fachabteilung:
Hauptgebäude, Erdgeschoss

Oberärzte

Dr. med. Steffen Baumgärtel
Facharzt für Diagnostische Radiologie 
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail 

Dipl. - Med. Rainer Felfe
Facharzt für Radiologische Diagnostik
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

Anmeldung

Tel.: (030) 67 41 - 26 10 

Download

Flyer

Radiologisches Institut