Sozialdienst (Psychiatrie)


Klinische Sozialarbeit ist gesundheitsspezifische Fachsozialarbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes in der Psychiatrie bieten psychosoziale und lebenswelt-orientierte Unterstützungsleistungen für Menschen, die psychisch oder somatisch erkrankt sind, die an einer Abhängigkeitserkrankung leiden oder von Behinderung betroffen sind. Ausserdem unterstützen sie Menschen, die sich in Lebenskrisen und in komplexen sozialen Problemlagen befinden.

 

Der Sozialdienst der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Krankenhaus Hedwigshöhe gehört zur Abteilung "Therapeutische Dienste", in denen die Berufsgruppen Sozialarbeit, Ergotherapie, Musik- und Kunsttherapie sowie Physio- und Sporttherapie integriert sind.

 


Das Leistungsspektrum der Klinischen Sozialarbeit umfasst u. a. psychosoziale Diagnostik, Beratung und Behandlung, Krisenintervention, Prävention und Rehabilitation, Case Management und sozialtherapeutische Gemeinwesenarbeit.

 

Unsere Leistungen

 

Unser Beratungs- und Behandlungsspektrum besteht aus Suchttherapie, psychoanalytischer Familientherapie, Sozialgerontologie und Klinischer Sozialarbeit. Im Einzelnen:

 

  • Psychosoziale Diagnostik (Erhebung der sozialen Situation, Erfragen psychosozialer Problemfelder und Ressourcen, biographisch orientiertes Assessment, Netzwerkanalyse)
  • Beratung und Unterstützung der Patienten und der Angehörigen in Einzel-, Familien- und Gruppengesprächen
  • Unterstützung bei der Erschließung von Sozialleistungen und Hilfsmitteln
  • Vermittlung und Koordination von ambulant-komplementären Hilfen zur Gewährleistung einer adäquaten nachstationären Versorgung sowie Sicherstellung der Überleitung (Entlassungsmanagement)

Leitung

Ina Piotrowski 

Tel.: (030) 67 41 - 30 21
Fax: (030) 67 41 - 30 29
E-Mail

Kontakt Sozialdienst

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes der Therapeutischen Dienste sind den multiprofessionellen Behandlungsteams zugeordnet und interdisziplinär eingebunden.