Prof. Dr. Vjera Holthoff-Detto von FOCUS-GESUNDHEIT in der Ärzteliste 2015 ausgezeichnet

Prof. Dr. med. habil. Vjera Holthoff-Detto, Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe, wurde im Juli 2015 in die renommierte FOCUS-Ärzteliste 2015 aufgenommen. In dem Fachbereich Alzheimer zählt Prof. Holthoff-Detto auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung zu den Top-Medizinern Deutschlands.

 

 

In die Bewertung gingen unter anderem ein:

  • Große Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften
  • Wissenschaftliche Publikationen
  • Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern

Der Schwerpunkt Gerontopsychiatrie und Gerontopsychotherapie am Krankenhaus Hedwigshöhe bietet in der Opens internal link in current windowTagesklinik für seelische Gesundheit im Alter Teresa von Avila die Frühdiagnostik von Demenzen an. Zu unserer Behandlung gehört eine genaue Untersuchung der Hirnleistungen, die diagnostische Zuordnung der Einbußen, die Behandlungsempfehlungen medikamentöser und nicht-medikamentöser Therapien. Dazu erfolgt eine sorgfältige Aufklärung über die Befunde und eine Beratung über die wohnortnahen Hilfsangebote für Patienten und Angehörige. Unser Ziel ist es die individuelle Lebensgestaltung in der Erkrankung zu unterstützen.

Die Behandlung schwerer Symptome erfolgt im stationären Bereich auf den Opens internal link in current windowStationen St. Lukas und St. Antonius. Dort suchen wir nach Ursachen für die Verstärkung von Symptomen bei Demenzerkrankten, die den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit oder auch das Zusammenleben mit anderen Bewohnern in einem Pflegeheim oder einer Demenz-Wohngemeinschaft erschweren und führen die Behandlung in einem auf diese Erkrankungen spezialisierten multimodalen Therapieprogramm durch. Dazu arbeiten Ärzte, Pflegetherapeuten, Psychologen, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Musiktherapeuten, Physiotherapeuten und Tiertherapeuten eng miteinender abgestimmt und mit den Patienten und Familien oder professionell Pflegenden zusammen.

Die häufigste Differentialdiagnose zur Alzheimerdemenz ist die Altersdepression. Häufig stellt sich daher bei der Frage, ob eine Demenzerkrankung vorliegen könnte, heraus, dass eine Depression vorliegt. Diese erfordert eine ganz andere und multimodale Behandlung, die wir individualisiert bei den uns anvertrauten Patienten durchführen. Das tagesklinische und stationäre Therapiekonzept beinhaltet eine medikamentöse und psychotherapeutische Behandlung, die für den einzelnen Patienten geplant und durchgeführt wird. Je nach Schwere der Symptome bieten wir das unseren Patienten in der Tagesklinik oder auf den Stationen an und auch bei schwerer Erkrankung kann eine stationäre Erkrankungsdauer durch die Verlegung in unsere Tagesklinik verkürzt werden. 

 

Nähere Informationen zur Opens internal link in current windowKlinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik