Marktplatz: Miteinander leben - Füreinander sorgen

 

Zusammen mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick, vielen Einrichtungen im Bezirk und vor allen Dingen den Bürgerinnen und Bürgern machen wir uns derzeit auf den Weg zu einem „Sorgenden Bezirk Treptow-Köpenick“

Im Mittelpunkt stehen in einem ersten Schritt Familien mit Kindern und Jugendlichen, die sich um einen betreuungs- oder pflegebedürftigen Elternteil kümmern, ältere Menschen mit schweren Gedächtnisstörungen, die ihr Leben mit Partner, Kindern, Nachbarn und Freunden gestalten und die Menschen, deren Lebenszeit absehbar begrenzt ist und die diesen Weg gemeinsam mit anderen - Familienmitgliedern und Freunden - gehen.

Sie alle benötigen in ihrem Alltag ein gut zu ihrer jeweiligen Lebenssituation passendes Verstehen und entsprechende Hilfen.

Dazu soll das Vorhaben eines „Sorgenden Bezirks Treptow-Köpenick“ beitragen, unter anderem durch Veranstaltungen, in denen Bürger, betroffene Patienten und Familien mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der verschiedenen Dienste und Einrichtungen ins Gespräch kommen.

Die erste öffentliche Veranstaltung findet unter dem Titel „Markplatz: Miteinander leben – Füreinander Sorgen“ am Samstag, den 9.12.2017 von 14.00 bis 17.00 Uhr im Krankenhaus Hedwigshöhe im Vortragssaal der Villa statt.

Wir möchten Sie herzlich einladen, dabei zu sein.

Der Nachmittag ist als offene Veranstaltung gedacht, Sie können auch nur zu den Sie interessierenden Themen dazukommen.

Hier zur Leitet Herunterladen der Datei einEinladung Marktplatz: Miteinander leben - Füreinander sorgen

Kontakt

Koordination

Uwe Klein
Referent für Strategie- und Unternehmensentwicklung
St. Hedwig Kliniken

Tel.: (030) 67 41 - 29 02
Fax: (030) 67 41 - 25 09
E-Mail