Gemeinsam geht es leichter - Selbsthilfemarkt im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus

Selbsthilfemarkt im St. Hedwig-Krankenhaus

, Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause öffnet das Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus in der Großen Hamburger Straße in Mitte wieder seine Türen für den jährlichen Selbsthilfe-Markt. Im atmosphärischen Innenhof des Krankenhauses, präsentieren am 22. Juni 2022 von 13.00 – 16.00 Uhr unterschiedlichste Selbsthilfegruppen aus den Bezirken Mitte und Pankow ihre Arbeit.

Seit vielen Jahren bietet das Krankenhaus in Kooperation mit den Selbsthilfe- Kontaktstellen in Mitte und Pankow die Möglichkeit, zum direkten und persönlichen Kontakt mit unterschiedlichsten Selbsthilfegruppen. Aktive Menschen aus Selbsthilfegruppen berichten über ihre Erfahrungen und erzählen, wie Selbsthilfe professionelle Angebote sinnvoll ergänzen und unterstützen kann.

Patientinnen und Patienten, Angehörige und Interessierte aus ganz Berlin erhalten hier die Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Die Stände informieren zur jeweiligen Erkrankung und geben Erfahrungen ihrer selbstorganisierten Zusammenarbeit in einer Selbsthilfegruppe weiter: Was passiert dort? Wen treffe ich an? Kostet die Teilnahme etwas?

Die auf dem Markt vertretenen Themenfelder sind vielfältig. Von Muskelerkrankungen oder Schmerzgruppen im somatischen Bereich geht es bis zu Essstörungen, Depressionen und Suchtgruppen. Spezielle Angebote für junge Menschen sind ebenso vertreten wie Beratung zu unterschiedlichsten muttersprachlichen Gruppen. Sollte ein Thema nicht auf dem Markt vertreten sein, so bieten die Mitarbeiterinnen der Selbsthilfe-Kontaktstellen über die Berliner Selbsthilfe- Datenbank schnell und unkompliziert Anlaufstellen und Kontakte aus der ganzen Stadt.

Die offene Atmosphäre des Marktes bietet auch in diesem Jahr wieder viel Raum für persönliche Begegnungen. Genießen Sie Kaffee und Kuchen im angrenzenden Kesselhaus und lassen Sie den Nachmittag entspannt ausklingen. 

Termin:  Mittwoch, 22. Juni 2022, 13.00 – 16.00 Uhr
Ort: Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus Berlin-Mitte, Große Hamburger Str. 5–11, 10115 Berlin

Information:    (030) 394 63 64 oder kontakt@stadtrand-berlin.de 


Nähere Informationen zu den Veranstaltern: 
Das Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus liegt in der Trägerschaft der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, die zur Unternehmensgruppe der Alexianer gehört.
Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, in dem bundesweit rund 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sind. Mit 800-jähriger Tradition betreiben die Alexianer Krankenhäuser, Einrichtungen der Senioren-, Eingliederungs- und Jugendhilfe, Gesundheitsförderungs- und Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Versorgungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Werkstätten für behinderte Menschen und Integrationsfirmen. Träger der Unternehmensgruppe ist die Stiftung der Alexianerbrüder.

Die Selbsthilfe- Kontakt- und Beratungsstellen Mitte und Pankow sind zwei von zwölf regionalen Kontaktstellen in Berlin. Ihre Aufgabe ist es, Menschen bei der Suche, Gründung und Organisation von Selbsthilfegruppen zu unterstützen.  Die Selbsthilfe- Kontakt- und Beratungsstelle Mitte liegt in der Trägerschaft der StadtRand gGmbH. Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe Pankow gehört zum Humanistischen Verband Deutschland.

Kontakt Presse:
Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus Berlin
Leitung Therapeutische Dienste Somatik
Sibylle Kraus
Große Hamburger Straße 5–11
10115 Berlin
Tel.: (030) 23 11 - 22 85
E-Mail: s.kraus@alexianer.de

Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus
Leitung Therapeutische Dienste Psychiatrie
Petra Rossmanith
Große Hamburger Straße 5–11
10115 Berlin
Tel.: (030) 23 11 - 29 08 
E-Mail: p.rossmanith@alexianer.de