Diabetes umfassend behandeln

, Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus, Berlin

Das Diabeteszentrum des Alexianer St. Hedwig-Krankenhauses wurde erneut mit dem Qualitätssiegel „Diabeteszentrum DDG“ ausgezeichnet. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zeichnet damit Einrichtungen aus, die eine hohe Qualität in der Diabetesbehandlung bieten:


•    Hohe Qualifikation der Mitarbeiter*innen
•    Erfüllung zahlreicher diabetesspezifischer Leistungsmerkmale
•    Klar definiertes Behandlungs- und Überweisungsmanagement

Dazu gehört auch, dass das gesamte Diabetesteam jährlich eine Vielzahl von Patient*innen mit Diabetes betreut und so die nötige Erfahrung für die zuverlässige Diagnose, die optimale Diabeteseinstellung, Schulung und Behandlung sammeln. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unseres Engagements“, sagt Dr. Jens Königer, „sie ist für uns ein weiterer Ansporn, unsere Patient*innen optimal zu behandeln.“ Im Diabeteszentrum werden mehr als 50 Erkrankte mit Typ-1-Diabetes sowie über Typ-2-Diabetes pro Jahr betreut.


Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland: Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Weil die Krankheit sehr komplex ist, braucht jeder Erkrankte eine speziell auf ihn zugeschnittene Behandlung. Diabetes verursacht häufig zunächst keine Beschwerden, führt unbehandelt jedoch zu ernsten Folgeerkrankungen. Denn ein erhöhter Blutzucker schädigt die kleinen und großen Gefäße. Es kann zu Schlaganfall oder Herzinfarkt, Nierenleiden, Amputationen oder Erblindungen kommen. Durch eine gute medizinische Betreuung lassen sich diese Folgeerkrankungen vermeiden.