Robotische Chirurgie

Robotisch-assistierte Chirurgie ist längst gelebte chirurgische Praxis. Unseren Chirurgen steht dabei ein digitaler Assistent zur Seite, der während der Operation beim Sehen, Greifen und Präparieren unterstützt.

Bei der Operation vergößert eine 3D-Kamera die Organe, Nerven und Gefäße um das bis zu 10-fache. An den drei Armen des Operationsassistenten sind bewegliche Instrumente angebracht, die feiner und ruhiger arbeiten als die menschliche Hand. Dabei ist stets gewährleistet, dass immer der Mensch das OP-System steuert und nicht anders herum. Der digitale Operationsassistent arbeitet nie autonom und bleibt stehen, wenn er vom Operateur nicht bedient wird.

Technologische Anwendungen, die eine hochpräzise Operation ermöglichen

  • 4 Endowrist-Instrumente mit handähnlichen Freiheitsgraden
  • Tremorfilter (kein Zittern ) und Skalierung der Bewegung
  • Fluoreszenzbildgebung mit Indocyaningrün (Firefly-Technologie) zur Durchblutungsmessung
  • Klammernahtgeräte mit handgelenksähnlicher Abwinkelbarkeit

Operationsspektrum der Robotischen Chirurgie im Überblick

Diese Eingriffe werden in der Chirurgie in den Alexianer  St. Hedwig Kliniken Berlin  mit höchster Expertise operiert:


nach oben