Arzneimittel und vieles mehr

Unsere traditionelle Krankenhausapotheke der St. Hedwig Kliniken hat sich zu einer modernen, patientenorientierten Apotheke entwickelt. Die Apotheke versorgt fünf Krankenhäuser und ein Therapiezentrum mit allen für die Behandlung notwendigen Medikamenten.

Circa 1.700 Betten...

...insgesamt versorgt die Krankenhausapotheke mit Arznei- und Betäubungsmitteln, selbst hergestellten Rezepturen, Defekturen, Schleimhautdesinfektionsmitteln, Infusionslösungen und anteiligem Laborbedarf.

Die Apotheke der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin, am Standort des Alexianer St. Hedwig-Krankenhauses, beliefert alle Stationen und Fachabteilungen der folgenden Einrichtungen: 

  • Alexianer  St. Hedwig-Krankenhaus
  • Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe
  • Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee
  • Alexianer St. Josefs-Krankenhauses Potsdam
  • Oberlin-Krankenhaus Potsdam-Babelsberg
  • Sucht-Therapiezentrum „Die Pfalzburger“

Unsere Apotheke ist nach DIN-ISO 9001-2015 nach dem Standard der Bundesapothekerkammer zertifiziert.

Unsere Apotheke versorgt insbesondere die Patienten auf den Stationen. Außerdem steht die Apotheke unter dem "Dach unseres Krankenhauses" den Patienten im Rahmen der möglichen Versorgung von Krankenhausambulanzen zur Verfügung.

Um auf die individuellen Patientenbedürfnisse eingehen zu können, stellen wir bei Bedarf Rezepturen auch selbst her. Dabei ist ein besonderer Schwerpunkt die Zubereitung von Zytostatika für Krebspatienten in unserem Spezial-Labor. Weitere Aufgabenbereiche sind die regelmäßige Information, Beratung und Schulung von Ärzten und Pflegenden. Wir sorgen darüber hinaus kontinuierlich für die Qualitätssicherung. So nehmen wir zum Beispiel an Zertifizierungen teil.

Wir arbeiten eng mit den Ärztinnen und Ärzten, wie auch mit den Pflegefachkräften der Krankenhäuser zusammen.

Rund 800 Zytostatika...

...bereitet unsere Apotheke monatlich zu.

In der Apotheke halten wir circa 1.000 verschiedene Medikamente mit 470 Arzneistoffen vorrätig. Dieses Sortiment wird „gelistet“ durch die Arzneimittelkommission der die leitende Apothekerin sowie die Chefärzte bzw. Oberärzte der  Krankenhäuser angehören. Gemeinsam erstellen wir eine wirksame und kostengünstige “Arzneimittelliste”. Kurzfristig werden auch “nicht gelistete” Medikamente beschafft, wenn sie zur Fortführung einer ambulant begonnenen Therapie dienen. Die Leitlinien medizinischer Fachgesellschaften werden durch Therapiestandards - zum Beispiel für Antibiotika und niedermolekulare Heparine - umgesetzt.

Für stationäre Krebspatienten bereiten besonders hierfür ausgebildete Apothekenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in einem Spezial-Labor Zytostatika zu. Die Dosis stellen wir für jeden Patienten individuell her; monatlich sind das circa 800 Zubereitungen insgesamt. In der Apotheken-Rezeptur stellen wir Cremes, Linimente, Lösungen, Salben, Sirupe, Kapseln und Zäpfchen nach ärztlicher Verordnung her.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Apotheke verstehen sich als Dienstleister für alle Mitarbeiter und Patienten. Sie informieren “rund um die Arzneimittel”. Dazu gehört auch die Beratung der Ärzte und des Pflegepersonals über neue Import- und Ident-Arzneimittel, deren Beschaffung und praktische Anwendung sowie Literaturrecherchen mittels verschiedener Datenbanken. Die Apotheker beteiligen sich an der unternehmensinternen Fortbildung und an Zertifizierungen, unter anderem bei Themen zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und Zytostatika. Gerne beraten wir Patientinnen und Patienten bei Bedarf über ihre Arzneimittelverordnungen.

Für alle pharmazeutischen Arzneistoffen, die zur Eigenherstellung von Medikamenten verwendet werden, schreibt der Gesetzgeber eine Identitäts-Prüfung vor, um Fälschungen auszuschließen. Diese Prüfung wird im Apothekenlabor durchgeführt. Auch Fertigarzneimittel kontrollieren wir täglich.

Die Apotheke nimmt an Studien teil, indem sie die benötigten Arzneizubereitungen herstellt und dokumentiert.

Durch die Arzneimittel-Liste, durch Direkteinkauf bei Pharmafirmen, durch Marktforschung und Einhaltung von Therapie-Empfehlungen trägt die Apotheke ihren Anteil zum wirksamen und wirtschaftlichen Umgang mit Medikamenten bei.

In unserer Apotheke bilden wir regelmäßig Pharmazeuten im Praktikum aus. Sie können außerdem auch eine Famulatur bei uns machen. Allgemeine Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Website im Bereich Karriere. Gerne können Sie sich auch direkt an die Apothekenleitung wenden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Qualitätssiegel Bundesapothekenkammer

Die Apotheke in den Alexianer St. Hedwig Kliniken verfügt über das Qualitätssiegel der Bundesapothekerkammer (BAK). Damit wird bescheinigt, dass unser Qualitätsmanagement den Anforderungen der Bundesapothekerkammer entspricht.


nach oben