×

Zentrale Notrufnummern

Bei Lebensgefahr
Notruf 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
116 117


Giftnotrufzentrale (24h)

030 19 24 0

Zahnärztlicher und kieferorthopädischer Notdienst

(030) 89 00 43 33

Berliner Krisendienst

(030) 39 06 31 0

Frauenkrisentelefon (mehrsprachig)

(030) 61 54 24 3

Kinder- und Jugendtelefon

0800 11 10 33 3

Berliner Notdienst Kinderschutz

(030) 61 00 66

Suchtnotruf

(030) 19 23 7

Telefonseelsorge

0800 11 10 11 1

Medizinische Kinderschutzhotline

0800 19 21 00 0

Notaufnahme im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus

Die Notaufnahme ist auf akute Notfälle in folgenden Bereichen spezialisiert:

  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Geriatrie
  • Urologie
  • Urogynäkologie
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Psychiatrie

Die Notaufnahme ist auf akute Notfälle in folgenden Bereichen nicht  spezialisiert:

  • Pädiatrie/Kinderheilkunde
  • Geburtshilfe
  • Neurologie
  • Neurochirurgie
  • Unfallchirurgie/Orthopädie


Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
Große Hamburger Straße 5-11
10115 Berlin
(030) 2311-2267


Ihr Weg zu uns:

Ihr Weg zu uns

Autonomie im Alter fördern

Ältere Menschen mit chronischen, fortschreitenden psychischen Erkrankungen benötigen eine kliniknahe, spezielle Versorgung. In der Gerontopsychiatrischen Institutsambulanz werden Patienten ambulant und berufsübergreifend behandelt. Ziel ist es, gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen die Autonomie im Alter zu fördern um Krankenhausaufnahmen zu verkürzen oder zu vermeiden.  

In der Gerontopsychiatrischen Institutsambulanz (GIA) nehmen wir ältere Patienten auf, die je nach Schwere und Art der psychischen Erkrankung für einen kurz- bis längerfristigen Zeitraum eine kontinuierliche wie umfassende interdisziplinäre Behandlung „unter einem Dach“ benötigen.

Dabei bieten wir fach- und berufsübergreifend, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnissse medizinische, psychologische, sozial- und ergo- bzw. kunsttherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlungen an. Wir bieten auch Hausbesuche und ein ärztliches Behandlungsangebot in Krisensituationen an.

Die Hilfe bei der Sicherstellung der häuslichen Versorgung und Verhinderung sozialer Isolation sind fester Bestandteil der Behandlung.

Dr. med. Eva Brandl, Leiterin des GPZ

Weiterführende Angebote


nach oben