Einblicke - präzise, schonend, schnell

Die bildliche Darstellung von Organ- und Gefäßsystemen ist oft die Grundlage für eine umfassende Diagnose. Deshalb nehmen wir Sie in den Blick: mit modernster Technik der bildgebenden Diagnostik verschaffen wir uns ein Bild von Ihrem Körper und Gesundheitszustand. Das hochspezialisierte Team in der Radiologischen Praxis bietet Ihnen kurzfristige Termine für zuverlässige und schonende Diagnose- und Behandlungsverfahren an.

Früherkennung mit modernster Technik

In unserer Radiologischen Praxis leisten wir mit modernsten Untersuchungs- und Behandlungsverfahren wie das digitale Röntgen, die Computertomografie (CT) und Kernspintomografie beziehungsweise Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT) einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Gesundheit. Mithilfe dieser Verfahren können wir Erkrankungen diagnostizieren, frühzeitig erkennen oder ausschließen. Die moderne Technik bringen wir in Einklang mit persönlicher Zuwendung. Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Alle Untersuchungen bieten wir Ihnen ambulant als Kassen- und Privatpatient an.

Unser Ziel ist es, mit präzisen Untersuchungsergebnissen eine sichere Basis für die genaue Diagnose und Weiterbehandlung bereit zu stellen.

Veronika Nieber, Fachärztin für Radiologie

Die Sicherheit eines Krankenhauses im Rücken

Unsere Praxis ist Teil der Poliklinik Große Hamburger Straße im traditionsreichen St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin-Mitte. Die direkte Kooperation mit den versierten Ärztinnen und Ärzten der verschiedenen klinischen Fachdisziplinen bietet Ihnen bei Bedarf die umfassende Sicherheit eines Krankenhauses.

Individuell und schonend

Unser Team mit den beiden Fachärzten für Radiologie, Veronika Nieber und Dr. med. Oliver Luz, nimmt sich Zeit für eine ausführliche Beratung. Ihr individuelles Anliegen steht dabei im Mittelpunkt. Bei unseren Untersuchungen legen wir besonderen Wert auf eine indikationsgerechte Bildgebung mit möglichst geringer Strahlenbelastung.

Qualifiziert und vernetzt Radiologische Untersuchungen sind die Grundlage für eine erfolgreiche Diagnostik für alle Haus- und Fachärzte. Deshalb arbeitet unser Praxisteam eng mit Ihrem Haus- oder Facharzt zusammen.

Unser erfahrenes Praxisteam arbeitet Hand in Hand mit dem spezialisierten Fachpersonal des Radiologischen Instituts und anderen Abteilungen des Krankenhauses zusammen. Zur Kommunikation und schnellen Befundübermittlung - auch an Haus- und Fachärzte - nutzen wir moderne medizinische Informations- und Kommunikationssysteme.

Leistungsspektrum

Unsere Radiologische Praxis im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus bietet Ihnen ein umfassendes ambulantes Leistungsspektrum:

Für die ambulante Computer-Tomografie (CT) benötigen Sie einen Termin. Bitte vereinbaren Sie diesen vorab telefonisch mit uns. Je nach medizinischer Fragestellung führen wir die ambulante CT-Untersuchung mit oder ohne Kontrastmittel durch. Bitte bringen Sie Ihren Überweisungsschein und Ihre Gesundheitskarte mit.


Die Computertomografie (CT) stellt eine besondere Form des Röntgens dar. Im Gegensatz zur klassischen Röntgenuntersuchung können bei der Computer-Tomografie auch zwei- und dreidimensionale Bilder erzeugt werden. Die Strahlenbelastung ist allerdings höher als beim klassischen Röntgen.


Bei der Untersuchung liegt die Patientin/der Patient in einer Röntgenröhre. Mittels Röntgenstrahlung werden Querschnittsbilder des Körpers erstellt, die ein Computer zusammensetzt. Mit der Computertomografie können unterschiedliche Gewebe selektiv dargestellt werden. Dadurch sind unsere Ärztinnen und Ärzte in der Lage, den Zustand von Organen und Knochen besser zu beurteilen.


Bei einigen Untersuchungen ist die Gabe eines Kontrastmittels zur besseren Abgrenzung von krankhaften Veränderungen innerhalb des untersuchten Gewebes, erforderlich. Das Kontrastmittel, das grundsätzlich gut verträglich ist, wird über eine Venenverweilkanüle am Arm gespritzt und bereits nach wenigen Stunden über die Nieren wieder ausgeschieden. Bei sehr wenigen Fällen können allergische Reaktionen hervorgerufen werden.

Die ambulante Computertomografie setzen wir zur Abklärung von Krankheiten, wie z. B. bei entzündlichen Erkrankungen des Bauchraums, bei inneren Blutungen, zur Knochendiagnostik, bei Verdacht auf Tumoren in der Lunge oder im Bauchraums und Hirninfarkt ein.


Leistungsspektrum CT:

  • Gehirn und Wirbelsäule
  • Hals- und Nasennebenhöhlen
  • Thorax- und Lungendiagnostik
  • Bauchorgane bei Tumoren und Entzündungen
  • Nieren, Harnleiter und Blase
  • Knochendiagnostik (Frakturen, Tumore)

Für die ambulante Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT) benötigen Sie einen Termin. Bitte vereinbaren Sie diesen vorab telefonisch mit uns. Je nach medizinischer Fragestellung führen wir die Untersuchung mit oder ohne Kontrastmittel durch. Wenn eine Kontrastmittelgabe erforderlich ist, benötigen wir durch Ihren Hausarzt folgende aktuelle Laborwerte (nicht älter als drei Monate):

  • Serum-Kreatinin (Laborwert) als Maß für die Nierenfunktion
  • TSH als Maß für die Schilddrüsenfunktion

Bitte bringen Sie Ihren Überweisungsschein und Ihre Gesundheitskarte mit.


Mit der Magnetresonanztomografie nutzen wir eine der neuesten und schonendsten Methoden, um auf Basis von Schnittbildern des gesamten Körpers eine schnelle und präzise Diagnose zu stellen. Anders als beim Röntgen und CT wird der Körper bei der MRT nur einem ungefährlichen Magnetfeld und energiearmen Radiowellen ausgesetzt.


Bei der MRT liegt der Patient/die Patientin in einer Röhre. Während der Untersuchung werden schichtweise zahlreiche Bilder vom Körperinnern aufgenommen. In unserer radiologischen Praxis steht ein offenes MRT zur Verfügung. Bei diesem MRT liegen die Patienten nicht komplett in der Röhre und haben mehr Freiraum für den Kopf und den Körper. Ein weiterer Vorteil ist der niedrige Patientenlagerungstisch, der Ihnen das Aufsteigen erleichtert. Besonders für Patientinnen und Patienten mit Platzangst (Klaustrophobie) oder Übergewicht ist das ein großer Vorteil.


Eine Untersuchung im MRT dauert in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten. Während der Untersuchung macht das MRT-Gerät Geräusche, die von Patienten unterschiedlich wahrgenommen werden. Wenn Sie ängstlich sind, können wir während der Untersuchung Musik über Kopfhörer zur Entspannung eingespielen. Möglich ist auch, dass Sie eine Begleitperson mitbringen, die während der MRT-Untersuchung bei Ihnen bleiben kann. MRT-Geräte haben ein starkes Magnetfeld. Deshalb sind Patientinnen und Patienten mit Herzschrittmachern oder bestimmten Implantaten von MRT-Untersuchungen ausgeschlossen. Bitte beachten Sie, dass metallische Gegenstände, wie Schmuck, Schlüssel, oder Geldmünzen dürfen nicht in den Untersuchungsraum mitgenommen werden.


Bei bestimmten Untersuchungen ist der Einsatz eines intravenösen Kontrastmittels notwendig, das üblicherweise gut vertragen wird. Innerhalb weniger Stunden wird es mit dem Urin wieder vollständig aus dem Körper ausgeschieden.


Leistungsspektrum MRT:

  • Tumordiagnostik (Tumore der Bauchorgane, Weichteile, Lymphsystem, Knochen und Brustkorbs (inklusive Staginguntersuchung)
  • Diagnostik des Bewegungsapparates (Wirbelsäule, Gelenke)
  • Diagnostik rheumatologischer Erkrankungen
  • Diagnostik von Gehirn und Spinalkanal
  • Diagnostik spezieller Erkrankungen des Thorax
  • Untersuchung der Kiefergelenke

Ambulante Röntgenuntersuchungen führen wir ohne Anmeldung durch. Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.


In der Radiologischen Praxis bieten wir Ihnen abhängig von der medizinischen Fragestellung ein breites Spektrum an Röntgenuntersuchungen an. Alle Untersuchungen führen wir mit moderner, digitaler Technik durch.


Die Röntgenuntersuchung eignet sich besonders gut, um krankhafte Veränderungen an den Knochen oder der Lunge darzustellen. Beim Röntgen kommt die digitale Radiografie zum Einsatz. Dieses moderne Verfahren ermöglicht, dass die Strahlenbelastung möglichst niedrig gehalten werden kann.


Leistungsspektrum Röntgen:

  • Röntgenaufnahmen aller Organgruppen
  • Röntgenaufnahmen von Knochen
  • Kontrastmitteluntersuchungen von Magen, Darm, Speiseröhre, Galle und Nieren

nach oben