Unsere Schwerpunkte

In unserer Klinik für Schlaf- und Chronomedizin im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus betreiben wir eine Ambulanz für Patienten mit unerholsamem Schlaf, motorischer Unruhe während der Nacht, Parasomnien sowie Patienten mit Schlaf-Wach-Rhythmusstörungen im Rahmen von z. B. Schichtarbeit oder aber Winterdepression.

Unsere Behandlungssektrum

  • Unerholsamer Schlaf (Leistungseinbußen am Tage ohne erkennbare Ursache)
  • Parasomnien (z. B. Schlafwandeln, Albträume)
  • Nächtliche Verwirrtheitszustände (z. B. bei Alzheimer-Demenz)
  • Circadiane Störungen (z. B. Schichtarbeiter-Syndrom, Früh- und Spättypen, episodisch wiederkehrende depressive Störungen, Winterdepression)
  • Schlafstörung bei psychiatrischen Erkrankungen
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Narkolepsie
  • Schlafhygiene, Schlafschule; Verhaltenstherapie

Diagnose im Schlaflabor

Für eine Diagnosestellung bei Schlafstörungen befragen und untersuchen wir Sie zunächst ambulant. Das reicht oft schon aus, um Sie zur Verbesserung Ihres Schlafes zu beraten. Wenn eine ambulante Befragung nicht ausreicht, verordnen wir Ihnen einen ambulant zu tragenden Bewegungsmesser (Aktometer). Damit können Störungen im circadianen Schlaf-Wach-Muster zuverlässig erfasst werden.

Bei einer schlafmedizinischen Untersuchung in unserem Schlaflabor verschaffen wir uns mit der Polysomnographie Aufschluss über Ihren Schlaf. Bei der Polysomnographie werden Sensoren am Körper angebracht, die die Funktion von Gehirn, Atmung, Herz-Kreislauf-System und das motorische System sowie die Funktion bestimmter für den Schlaf bedeutsamer Organsysteme kontinuierlich aufzeichnen. So können wir Ihre Schlafstadien bestimmen und Störungen der Schlafstruktur und -qualität erkennen.

Für die Diagnostik verfügen wir über:

  • Ambulanz unerholsamer Schlaf
  • 40 Aktometer zur ambulanten Bewertung von Schlafmustern
  • 2 Apnoe-Screening
  • 5 Einzelableiterplätze zur Polysomnographie


nach oben