Aktiv für die Psyche

Bewegung und Sport fördern die Freude an eigener Aktivität. In der psychiatrischen Behandlung setzen wir Physio- und Sporttherapie ein, um unseren Patienten einen Handlungs- und Erfahrungsraum zu bieten, in dem sie sich selbst in einem geschützen Umfeld erproben können. Mit Hilfe der Physiotherapie können Sie verlorengegange Ressourcen und Fähigkeiten wiedergewinnen. Körperwahrnehmung und Körpergefühl können so verbessert werden.    

In der Physio-, Sport- und Bewegungstherapie werden mit geeigneten Mitteln des Sports gestörte körperliche, psychische und soziale Funktionen kompensiert.

Sporttherapie

Die Sporttherapie beruht auf biologischen Gesetzmäßigkeiten und bezieht trainingswissenschaftliche, medizinische, pädagogisch-psychologische sowie sozialtherapeutische Elemente mit ein.

Neben Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit werden, wie auch in der Physiotherapie, Entspannungsübungen und besonders Übungen zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und des Köperbildes integriert.

Physiotherapie

Schwerpunkt der Physiotherapie ist es, motorische Funktionen für Alltagsfertigkeiten zu reaktivieren, zu erhalten, zu trainieren oder weiter zu entwickeln.

Dazu gehören zum Beispiel Körperpflege, Essen, Bewegungsübergänge, Treppensteigen und Haushaltsarbeiten.

Zu unseren stationären Sportgruppenangeboten zählen zum Beispiel Morgengymnastikrunden, Schwimmgruppen und Nordic Walking.


nach oben