Ihre Schilddrüse im Zentrum

Die Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Niebenniere können vielfältige gesundheitliche Probleme bereiten. Nicht immer können Beschwerden wie beispielsweise eine Schilddrüsenüber- oder unterfunktion konservativ - also ohne Operation - behandelt werden. Für die operative Behandlung von Schilddrüsen- und Hormonerkrankungen arbeiten in unserem Interdisziplinären Schilddrüsen- und Hormonzentrum spezialisierte Experten eng zusammen. 

In unserem interdisziplinären Schilddrüsenzentrum erfolgt die operative Chirurgie der Erkrankungen der Schilddrüse, der Nebenschilddrüse und der Nebenniere.

Die operative Entfernung krankhafter Schilddrüsenveränderungen ist eine wichtige Behandlungsmaßnahme bei vielen Schilddrüsenerkrankungen.

Ausmaß und Umfang der Operation richten wir nach den Erfordernissen jeder Patientin und jedes Patienten aus und passen diese individuell an.

Dr. med. Katrin Schultz, Oberärztin Endokrinologie

Das interdiziplinäre Schilddrüsenzentrum arbeitet in enger Kooperation mit dem Diabetes- und Hormonzentrum der Klinik für Innere Medizin im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus.

Leistungsspektrum Interdisziplinäres Schilddrüsenzentrum

In unserem Interdisziplinären Schilddrüsenzentrum ist die Nebennierenchirurgie ein weiterer besonderer Schwerpunkt.


Die Nebennieren sind Hormondrüsen, die rechts und links oberhalb der Nieren hinter der Bauchhöhle gelegen sind. In den Nebennieren können sich Tumore entwickeln, die eine operative Entfernung erforderlich machen können. Zwar sind diese Tumore meistens gutartig, häufig produzieren sie jedoch Hormone, die die Stoffwechselvorgänge im Körper aus dem Gleichgewicht bringen können.


Manchmal kann auch bei Tumoren, die keine Hormone produzieren, aufgrund der Größe der Verdacht bestehen, dass es sich doch um eine bösartige Geschwulst handelt, und somit eine Operation notwendig ist. Wenn möglich, wird der gesunde Anteil der Nebenniere belassen, häufig muss das Organ jedoch komplett entfernt werden. Die Funktion wird dann jedoch in der Regel vollständig von der anderen - gesunden - Nebenniere übernommen.


Wir führen diese Operationen in Zusammenarbeit mit unserer Klinik für Urologie in Minimal Invasiver Technik durch.

Neben der Schilddrüsenchirurgie ist ein weiterer operativer Schwerpunkt die Chirurgie an der Nebenschilddrüse.


Bei Erkrankungen der Nebenschilddrüse sind oft stark erhöhte Werte des Parathormones im Blut messbar. Während der Operation können wir dieses Hormon bestimmen, so dass eine unmittelbare Kontrolle der Effektivität der Operation möglich ist.

Die Schilddrüsenchirurgie ist ein besonderer operativer Schwerpunkt im interdisziplinären Schilddrüsenzentrum im St. Hedwig-Krankenhaus. Wir bieten sämtliche Operationsmöglichkeiten an der Schilddrüse und Wiederholungseingriffe nach Voroperationen, Krebsoperationen und Operationen in konventioneller oder Minimal Invasiver Technik.


Leistungsspektrum:

Gutartige Schilddrüsenvergrößerung

  • Bei Beschwerden (z. B. Druck, Schluckstörungen)
  • Bei Einengung der Luft- oder Speiseröhre
  • Vergrößerungen bis hinter das Brustbein

 
Schilddrüsenüberfunktion

  • Bei gleichzeitiger Vergrößerung
  • Bei gleichzeitigem Tumorverdacht
  • Bei der Basedowschen Erkrankung
  • Bei Unmöglichkeit oder Ablehnung einer Radiojodtherapie 


Sämtliche bösartige Schilddrüsenerkrankungen (Schilddrüsenkarzinome)

  • Rezidiveingriffe
  • Nebenschilddrüsen-Adenom (pHPT)
  • Sekundärer Hyperparathyreoidismus

Daneben behandeln wir auch Erkrankungen, die verschiedene hormonproduzierende Drüsen gleichermaßen betreffen, wie das MEN-Syndrom = multiple endokrine Neubildungen (Neoplasien), eine besondere Krebsart. 


Für alle Bereiche bieten wir Ihnen Sprechstunden an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin über das Chefarztsekretariat.


nach oben