×

Zentrale Notrufnummern

Bei Lebensgefahr
Notruf 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst
116 117


Giftnotrufzentrale (24h)

030 19 24 0

Zahnärztlicher und kieferorthopädischer Notdienst

(030) 89 00 43 33

Berliner Krisendienst

(030) 39 06 31 0

Frauenkrisentelefon (mehrsprachig)

(030) 61 54 24 3

Kinder- und Jugendtelefon

0800 11 10 33 3

Berliner Notdienst Kinderschutz

(030) 61 00 66

Suchtnotruf

(030) 19 23 7

Telefonseelsorge

0800 11 10 11 1

Medizinische Kinderschutzhotline

0800 19 21 00 0

Notaufnahme im Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus

Die Notaufnahme ist auf akute Notfälle in folgenden Bereichen spezialisiert:

  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Geriatrie
  • Urologie
  • Urogynäkologie
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Psychiatrie

Die Notaufnahme ist auf akute Notfälle in folgenden Bereichen nicht  spezialisiert:

  • Pädiatrie/Kinderheilkunde
  • Geburtshilfe
  • Neurologie
  • Neurochirurgie
  • Unfallchirurgie/Orthopädie


Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
Große Hamburger Straße 5-11
10115 Berlin
(030) 2311-2267


Ihr Weg zu uns:

Ihr Weg zu uns

Psychotherapeutisch-psychosomatische Tagesklinik

In unserer psychotherapeutisch-psychosomatischen Tagesklinik behandeln wir schwerpunktmäßig Patienten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen und Depressionen.

Wir wollen die Betroffenen bei der Erreichung ihrer persönlichen Ziele unterstützen, so dass sie ein erfüllteres und zufriedeneres Leben führen können.

Dr. med. Nikola Schoofs, Oberärztin

Die kognitive Verhaltenstherapie geht vom Zusammenhang von Denken, Fühlen und Verhalten aus.

In der Therapie möchten wir Betroffene beim Aufbau von hilfreichen Denk- und Verhaltensmustern unterstützen. Zudem vermitteln wir Fertigkeiten im Umgang mit Gefühlen.

 

Behandlungskonzept

Wir bieten ein leitliniengerechtes, auf aktuellen Erkenntnissen der Forschung beruhendes Therapieprogramm an. Unsere Therapie besteht aus psychotherapeutischen Einzelsitzungen und einem umfangreichen Gruppentherapieangebot, die sich inhaltlich ergänzen und thematisch aufeinander aufbauen.

Behandlungselemente

Unser Therapiekonzept mit verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt umfasst folgende Bestandteile:

  • Entwicklung eines Modells zur Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptomatik
  • Ableitung persönlicher Therapieziele
  • Wissensvermittlung
  • Bearbeitung zentraler nicht hilfreicher Gedanken
  • Vermittlung von Fertigkeiten zum Umgang mit Gefühlen
  • Expositionstraining
  • Aktivitätenaufbau
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Bewegung und Verbesserung der Ausdauer
  • Stärkung der Selbstakzeptanz
  • Bei Bedarf medikamentöse Therapie
  • Sozialarbeiterische Unterstützung

Zunächst findet ein telefonisches Vorgespräch zur Klärung der im Vordergrund stehenden Symptomatik statt. Wenn unser Angebot passend erscheint für das Anliegen des Betroffenen, erfolgt zusätzlich ein persönliches Vorgespräch auf der Station.


nach oben