Kompetent versorgt bei psychischen Erkrankungen im Alter

In unserem Gerontopsychiatrischen Zentrum behandeln wir ältere Menschen ab dem 60. Lebensjahr, die sich in einer seelischen Krise oder Belastungssituation befinden und zum Beispiel unter Depressionen, Angstzuständen, Medikamentenabhängigkeit, Wahnvorstellungen, Gedächtnis- und Merkfähigkeitsstörungen leiden.

Unser ambulantes, tagesklinisches und stationäres Behandlungsangebot ist interdisziplinär ausgerichtet und bietet Ihnen neben medizinischer Diagnostik und Behandlung psychotherapeutische, ergotherapeutische und soziotherapeutische Verfahren.

In unserem Gerontopsychiatrischen Zentrum beugen wir Unter- und Fehlversorgung vor und reduzieren vollstationäre Krankenhausaufenthalte oder Heimunterbringungen.

Dr.med. Thomas Mell, Leiter des GPZ

Wir beraten unsere Patientinnen und Patienten ausführlich und beziehen ihre Angehörigen in der Regel mit ein. Wir arbeiten eng mit Ihren behandelnden Haus-, Nerven- sowie anderen Fachärzten und Kliniken zusammen.

Leistungsangebote

Unser Angebot umfasst umfassende Beratung, ausführliche Diagnostik und eine auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Therapie. Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zu unseren ambulanten, teilstationären und stationären Angeboten, wie auch über unser spezielles Beratungsangebot, für ältere Menschen, die noch keinen Arzt oder Psychotherapeuten aufsuchen möchten, sondern sich zunächst einmal informieren wollen.  

Modellprojekt des Gerontopsychiatrischen Zentrums "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz in Berlin Mitte"

Das Projekt "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz in Berlin Mitte" ist ein Projekt des Gerontopsychiatrischen Zentrums der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus (Laufzeit 1.9.2013 –31.08.2015) und ist vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Das Gerontopsychiatrische Zentrum ist eine sozialpsychiatrisch, gemeindenah orientierte Einrichtung und kooperiert mit dem  Geriatrisch-Gerontopsychiatrischen Verbund im Bezirk Mitte, mit den Berliner Pflegestützpunkten, der Alzheimer Gesellschaft Berlin e. V., der Regionalen Arbeitsgemeinschaft für Alten- und Angehörigenberatungsstellen „RAGA“, Selbsthilfezentren und komplementären psychosozialen und pflegerischen Diensten.

Weitere Aufgaben des Gerontopsychiatrischen Zentrums sind Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Fortbildung sowie eine praxisorientierte Forschung. Die Umsetzung dieser Aufgaben erfolgt in enger Kooperation mit der Alzheimergesellschaft Berlin.

Im Gerontopsychiatrischen Zentrum ist die Forschungsgruppe Gerontopsychiatrie angesiedelt.

Wir beforschen in erster Linie, wie wir älteren Menschen mit psychischen Erkrankungen besser helfen können. Dazu gehören Trainingsstudien, medizinische, sozial- und psychotherapeutische Behandlungsstudien sowie neurowissenschaftliche Untersuchungen zur besseren Versorgung und Entlastung von Patienten und Angehörigen.


Das Gerontopsychiatrische Zentrum ist Lehrkrankenhaus der Deutschen Akademie für Gerontopsychiatrie.


nach oben