INA-Dem

Die Vorstellung in der Notaufnahme ist für Menschen mit Demenz, die Notfallhelfer und das medizinische Team eine besonders belastende Situation. Für das Notfallteam ist es wichtig die Abläufe, Räumlichkeiten und den persönlichen Zugang zum Patienten so zu gestalten, dass Menschen mit Demenz ein Gefühl der Sicherheit und des Schutzes entwickeln können. Das ist eine der Voraussetzungen für eine bestmögliche Notfallhandlung.

Erfahrungsbericht zu dem erfolgreichen Abschluss des Projektes „INA-Dem“

Das Projekt „INA-Dem: Konzept- und Prozessentwicklung in einer interdisziplinären Notaufnahme zur Behandlung von Menschen mit Demenz“ wurde von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

In diesem Projekt haben die St. Hedwig Kliniken mit der Technischen Universität Dresden (Fakultät Architektur, Sozial- und Gesundheitsbauten) und dem Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV, Fakultät Medizin), dem Architekturbüro „Cooperation 4“, der Alzheimer Gesellschaft Berlin e.V. und der Berliner Feuerwehr eng zusammengearbeitet.

Im Downloadbereich finden Sie den Erfahrungsbericht zu dem Projekt INA-Dem (2019)


nach oben