Individuelle Therapie

Über die diagnostischen Möglichkeiten und das altersmedizinische Behandlungsspektrum hinaus, gibt es in unserer Klinik für Innere Medizin - Schwerpunkt Geriatrie - umfangreiche therapeutische Angebote.

Fachübergreifende Therapieangebote

Über die organmedizinisch orientierte Medizin hinaus, bieten wir Ihnen in der Altersmedizin zusätzliche fächerübergreifende Therapieangebote an wie Physiotherapie und physikalische Therapie, Ergotherapie, Sprach- und Schlucktherapie, Neuropsychologie, Psychotherapie, Sozialarbeit und Seelsorge. Mit diesem umfangereichen zusätzlichen Therapieangebot können wir Sie ganzheitlich versorgen.

Diagnostik, Behandlung und Therapie führen wir nahezu zeitgleich im berufsübergreifenden Team durch. Wir berücksichtigen dabei medizinische, psychologische und soziale Aspekte. 

Bei uns finden Sie nicht nur ärztliche, therapeutische und pflegerische Expertise. Wir haben immer den ganzen Menschen im Blick und unterstützen Sie beispielsweise auch bei der Versorgung mit Hilfsmitteln oder bei der Suche nach der richtigen Anschlussbetreuung.

Dr. med. Rainer Koch, Chefarzt der Klinik für Geriatrie

Therapeutisches Spektrum

  • Leitliniengerechte ärztliche Behandlung
  • Aktivierende Pflege
  • Physiotherapie und physikalische Therapie
  • Ergotherapie
  • Sprach- und Schlucktherapie (Logopädie) 
  • Begleitende Einzel- und Gruppengespräche unter Leitung psychologischer Psychotherapeuten
  • Neuropsychologische Therapie und Funktionstherapie bei kognitiven Funktionseinbußen
  • Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Psychologische Beratung und Schulung von Angehörigen
  • Sozialarbeit
  • Seelsorge

Abgestimmt mit Ihnen und Ihrem Arzt

Wir bieten Ihnen eine leitlinienorientierte und fachübergreifende Therapie an. Dabei ist uns die persönliche Abstimmung mit Ihnen, Ihren Angehörigen, Ihren behandelnden Ärzten und auch mit Kooperationspartnern besonders wichtig.

Unsere spezialisierten Ärzte nehmen vor und während Ihrer Aufnahme, den Kontakt zu Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrem Hausarzt auf. Auch vor geplanter Entlassung stimmen wir  mit Ihrem Arzt erforderliche weitere ambulante diagnostische Möglichkeiten und Therapievorschläge telefonisch ab.

Gut vorbereitet für Ihre Entlassung

Sollten es nach Ihrer Entlassung notwendig sein, dass Sie pflegerisch betreut werden müssen, werden sich unser Sozialdienst und unser Pflegepersonal um die erforderlichen Absprachen bemühen. So gewährleisten wir, dass Sie möglichst wieder in Ihre gewohnte Umgebung entlassen werden können. Auch bei einer nur kurzzeitigen Pflegebedürftigkeit erfolgt über unsere Mitarbeiter die Absprache, z. B. mit einer Sozialstation.


nach oben