Mehr Kraft im Leben

Die Behandlung vieler psychiatrischer und psychosozialer Beeinträchtigungen und Erkrankungen kann durch eine ambulante psychiatrische Ergotherapie wirksam unterstützt werden. Auf der Grundlage der ärztlichen Diagnose vereinbaren wir mit unseren Patienten entsprechende ambulante ergotherapeutische Maßnahmen - immer mit dem Ziel größtmöglicher Selbstständigkeit, Teilhabe, Stabilität und Lebensqualität.  

Die ambulante Ergotherapie richtet sich an erwachsene Menschen mit unterschiedlichen psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen.

Sie kann im Anschluss an Ihren Klinikaufenthalt verordnet werden und dient der Stabilisierung. Ambulante ergotherapeutische Maßnahmen können auch eine Krankheitsverschlechterung vermeiden, die einen Klinikaufenthalt zur Folge haben könnte. Die ambulante Ergotherapie erfolgt auf Verordnung Ihres niedergelassenen Arztes.

Mit unserem umfassenden ambulanten ergotherapeutischen Angebot fördern wir im Einzelnen die folgenden Behandlungsziele:

  • Entwicklung, Wiederherstellung und Erhalt der kognitiven Fähigkeiten zum Erhalt der Alltagskompetenz
  • Entwicklung, Wiederherstellung und Erhalt der Handlungskompetenzen zur Bewältigung allgemeiner Aufgaben und Anforderungen
  • Entwicklung, Wiederherstellung und Erhalt der kommunikativen und sozial-interaktiven Kompetenzen
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und Entscheidungsfähigkeit
  • Entwicklung und Verbesserung der Krankheitsbewältigung
  • Verbesserung der Tagesstrukturierung
  • Verbesserung von Ausdauer und Belastbarkeit
  • Verbesserung des situationsgerechten Verhaltens, der sozio-emotionalen Kompetenzen und der Interaktionsfähigkeit

Wir bieten die psychiatrische Ergotherapie für erwachsene Patienten aller Altersstufen mit verschiedenen psychischen Störungen und zeitweiligen oder auch chronischen Erkrankungen an, im Einzelnen bei folgenen Diagnosen: 

  • Psychosen
  • Schizophrene Erkrankungen
  • Depressionen
  • Bipolare Erkrankungen
  • Störungen des sozio-emotionalen Verhaltens
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Emotional-instabile Persönlichkeitsstörungen
  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Demenzerkrankungen (leichtes Stadium)

So vielfältig die Ziele der Ergotherapie sind, so umfangreich ist auch unser ambulantes ergotherapeutisches Angebot:

  • Therapeutische Handwerks- und Projektgruppen, in denen mit verschiedenen Materialien (Ton, Holz, Seide, Peddigrohr) gearbeitet wird
  • Kognitives Training in der Gruppe
  • Kognitives Training (Einzeltraining) am Computer mit verschiedenen speziellen Therapieprogrammen (z. B. Cogpack, Freshminder)
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen (GSK)
  • STEPPS (Therapieprogramm für Menschen, die an einer Störung der Emotionsregulation leiden) nach vorheriger Anmeldung, da das Programm über einen festen Zeitraum von 20 Wochen andauert

Voraussetzung zur Teilnahme an der ambulanten Ergotherapie ist eine Heilmittelverordnung nach Maßgabe des Heilmittelkataloges für Ergotherapie. Die Heilmittelverordnung wird Ihnen von Ihrem behandelnden Arzt für Psychiatrie beziehungsweise von Ihrem Arzt für Nervenheilkunde ausgestellt.


nach oben