Aktiv für die Psyche

Bewegung und Sport fördern die Freude an eigener Aktivität. In der psychiatrischen Behandlung setzen wir Physio- und Sporttherapie ein, um unseren Patienten einen Handlungs- und Erfahrungsraum zu bieten, in dem sie sich selbst in einem geschützen Umfeld erproben können. Mit Hilfe der Physiotherapie können Sie verlorengegange Ressourcen und Fähigkeiten wiedergewinnen. Körperwahrnehmung und Körpergefühl können so verbessert werden.     

Körpergefühl und Selbstwahrnehmung

In der psychiatrischen Physio- und Sporttherapie fördern wir unsere Patienten, im Kontakt zum eigenen Körper ein Körpergefühl zu entwickeln. Außerdem ermutigen wir dazu, auch Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen. Über spezielle Übungen fördern wir Wahrnehmung, Ich-Erfahrung, Auseinandersetzung, Entscheidungsfähigkeit, Vertrauen, Emotionalität und Kreativität. Die Behandlung führen wir in Einzel- und Gruppentherapien durch, die krankheitsbildspezifisch oder auch soziotherapeutisch ausgerichtet sind.

Leistungsspektrum

Unser Team der Physio- und Sporttherapie in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik bietet folgende Leistungen an:   

  • Physiotherapeutische Diagnostik
  • Methoden der Körperwahrnehmung
  • Entspannungsverfahren
  • Konzentrative Entspannung
  • Massagen
  • Thermotherapie
  • Funktionelle physiotherapeutische Techniken
  • Soziotherapeutische Ansätze wie Sport, Spiel und Gymnastik

nach oben